Sur la question de la socialisation

From Karl Polanyi
Jump to navigation Jump to search

Goethe BW de.jpg Moliere.png
Texte en allemand à traduire en français

A. Organisatorisches

Der Sozialismus setzt sich mannigfaltige materielle und geistige Ziele. Voraussetzung ihrer Verwirklichung ist die bewusste und verantwortliche Beherrschung des Wirtschaftsprozesses durch die werktätigen selbst. Diese Voraussetzung zu schaffen ist das Ziel der Sozialisierung.

Die Möglichkeit der Sozialisierung gründet sich auf die zunehmende Übersichtlichkeit der Wirtschaft. Sie hat sich deshalb auf jene Elemente der Wirtschaft zu erstrecken die infolge ihrer Übersichtlichkeit erfassbar geworden ___. Die Sozialisierung schafft auf diese Weise einen Rehmend der sozialisierten Wirtschaftselemente abspielt. Dieser Nahmen ist erst dann schlossen, wenn er die Arbeitskräfte und die Rohstoffe – infolge der Kentsetzung der Löhne und der Rohstoffpreise __ _________ das Gemeinwesen die entscheidenen Produktion Verhältnisse und damit die Grundlagen der Wirtschaft.

Der Rohstofferhmen entsteht durch die gemeinwirtschaftlichen Preisfestsetzungen durch gewisse Rohstoffe. < Dies hat zum Teil die Enteignung ihrer Verkommen zum Teil die Sozialisierung auch ihrer Hervorbringung, zumatril die Sozialisierung des Großhandels mit ihnen, besonders auf der Ein- und Ausfuhr, zur Voraussetzung. > Da diese Rohstoffe im allgemeinen am Anfange des naturalen Produktionsprozesses stehen, (das heisst die allgemeinsten Alternativgüter sind) wirst eine Preisbestimmung hier nicht als Eingriff in die Wirtschaft, sondern als allgemeine Produktionsvoraussetzungen, als ein Rahmen der Wirtschaft, innerhalb dessen sich die weiterverarbeitende Produktion bewegt. Im Wege diesen Rahmens wird das Rentabilitätsprinzip (im Sinne der Selbstkostendeckung oder von erstrebten Überschüssen) bewusst mit dem Produktivitätsprinzip in Einklang gebracht und gehalten.

B. Wirtschaftstheoretisches

1.) Die Marktfunktion

2.) Die Warenfunktion der Güter

3.) Die Geldfunktion

4.) Die Preisfunktion

5.) Die Profitfunktion

6.) Rentabilität und Produktivität

7.) Die Lohnrehmen

C. Soziologisches

D. Dogmengeschichtliches

Informations sur le texte

Référence:
AKP: 03/07
Publications récentes dans POLANYI 2005, p. 126-136
Autres langues :

Lge Name
de Zur Sozialisierungsfrage
en On the question of socialization