To a friend (19 June 1938)

From Karl Polanyi
Jump to navigation Jump to search

Goethe de.jpg Keyboard Type.png
Deutscher Text zum Tippen

“Kingsview”,
Kingsdown,
Sevenoaks (Kent).

19.VI.'38

Lieber Freund,

Ilona und ich … […]

Mehr denn je halte ich an der religiösen Fundierung fest. Nur aus der Erkenntnis seiner lage heraus ab ordgültiger Deutung und Festlegung des Sinnes seiner Existenz vermag der Mensch Entscheidendes zu leisten. Die marxistische Reform des christlichen Bewusstseins muss in Lichte der Tatsache durchgeführt werden, dass die Teilverwirklichung des Sozialismus sich als eine scheinbare Widerlegung des idealistisch gefassten Sozialismus auswrikt. Von Teilverwiklichung sprache ich aber, weil die Verwirklichung des Kriss des Sozialismus heraufbeschwören musste.

Es ist in Grunde nichts anderes als der Sieg des Sozialismus in Russland, der uns auf die Grundlagen unserer Bewegung zurückwrift, und uns zwingt, den Sozialismus auf eine weise zu fassen, die Russland konservieren und zugleich die übrige Welt zu revolutionieren vermag.

Unsere Gruppe arbeitet an einer Klärung der frühmarxistischen Positionen im Lichte eben umrissener Aufgaben oder Arbeiterbewegung. Parteipolitisch nicht gebunden, ist die in stellen, die über das Rein-politische hinausgreift.

Worauf es heute ankommt, ist eine Verwurzelung solch geklärter Überzeugungen in einer Gruppe, due aus solcher Erkenntnis heraus ihr Lebensform. Wollen solcher Arbeit behilflich sein?

In alter Herzlichkeit,
Ihr
Karl Polanyi

Letter Informations

Reference:
KPA: 47/08, 27